1938-11-04Basel, Schweizmale

Wanni, op. 4, für Oboe und Klavier

Besetzung
Oboe, Klavier
Entstehungsjahr
2005
Klassifikation
Originalbesetzung
Verzeichnis, Nr.
op. 4
Spieldauer
2 Min. 35 sec.
Schwierigkeitsgrad
Leicht plus
Informationen
In «Wanni», einer sagenhaften Geschichte aus den Walliser Bergen», beschreibt die Autorin Gertrud Oester, wie Wanni, der Berggeist, seit Millionen von Jahren vom Wiwannihorn aus sein Wesen treibt. Als Freund der Tiere wacht er sorgsam auch über das Verhalten der Menschen. Wenn sie etwas mit der Natur nicht in Einklang Stehendes tun, lässt er seine zerstörerischen Kräfte walten. Der feinfüh-lige Wanni liebt aber die Menschen und möchte sie zu seinen Freunden werden lassen.Dies gelingt ihm auch dank der Hilfe von Pit, dem Hirtenjungen, der auf der Alp die Schafe seines Onkels hütet.
Nach der Lektüre des Buches war ich von Wannis Wesen gepackt. Seine Fürsorglichkeit, die Güte wie auch die Strenge den Menschen gegenüber, seine Naturverbundenheit berührten mich. So entschloss ich mich, das vorliegende kurze Stück zu schreiben, in dem ich versucht habe, die Gefühle des Berggeists Wanni zum Klingen zu bringen. «Wanni» habe ich für meinen in Ausserberg, dem Dorf im Rhonetal unterhalb des Wiwannihorns wohnhaften Freund, den Lehrer, Alpinisten und Oboisten Hans Peter Duttle und seine Partnerin Vreni Ellenberger geschrieben. An ihrer Einstellung zur Natur hat Wanni bestimmt seine helle Freude. Roger Faedi
Gattungen
Streichduo
Onlineshop
Vorwort / PrefaceVorwort / Preface
Edition: edition faedis, 2005
Notenbeispiel / Score exampleNotenbeispiel / Score example
Edition: edition faedis, 2005
Wanni, op. 4, für Oboe und Klavier